MST-Standort Dortmund - Seiten der Zukunftsbranche
Gehe zu: Hauptnavigation Infobox Hauptinhalt
MST-Standort Dortmunddortmund-projectWirtschaftsförderung Dortmund


Technologie

Technologie

Mikro-/Nanotechnologie

Die aus dem Griechischen übernommenen Bezeichnungen 'Mikro' bzw. 'Nano' beschreiben die fast unvorstellbar kleinen Dimensionen dieser Zukunftstechnologien. Bedenkt man, dass es sich bei einem Mikrometer um das Millionstel, bei einem Nanometer sogar um das Milliardstel eines Meters - in etwa das 50.000tel des Durchmessers eines Haars -  handelt, bekommt man annähernd eine Vorstellung von der Größenordnung des Bereichs, in dem sich diese Technologien bewegen.

Die Mikrotechnologie befasst sich somit mit der Erzeugung von Strukturen im tausendstel Millimeterbereich, während die Nanotechnologie - zum Großteil auf supramolekularer Chemie basierend - es sogar ermöglicht, einzelne Atome in ihrer Position zu verändern.

Besonders anschaulich sind die Beispiele der Distanzmessung und der GPS-Empfänger: 1970 wog das sogenannte 'Geodimeter' rund 50 kg, heute hat ein Gerät mit Infrarottechnologie ein Gewicht von unter 100g; GPS-Navigations-Empfänger hatten 1985 noch die Maße 50x40x40 cm, heute sind sie auf etwa 10x5x3 cm geschrumpft und verfügen über eine 10-100fache schnellere Messung.

Die Miniaturisierung stellt somit einen spektakulären Erfolg dieser Technologien dar und die hervorgebrachten Erkenntnisse revolutionieren unseren Alltag.

Querschnittskompetenzen

Neue Materialien / Werkstoffe

KoSim | Kompetenznetz Simulation Dortmund

Green MST

Mikromechanik

Mikrofluidik

Mikrosensorik

 

Diese Seite: bookmarken | Share to Facebook | Share to Twitter | Share to Mister Wong | Share to Delicious | Share to Xing | Drucken